Plasma Pen für Straffung und Lifting

Mit welcher Zielsetzung sollte ich den PlasmaPen anwenden?

Wenn wir älter werden, stellen sich erste Fältchen um die Augen und ein Hautüberschuss am Ober- und Unterlid ein. Häufig stören sich Patientinnen daran, dass sie die Augen nicht mehr wie gewohnt schminken können, da sich zunehmend ein Schlupflid ausbildet. In vielen Fällen ist jedoch der Hautüberschuss zu gering, um eine chirurgische Ober- oder Unterlid-Straffung zu rechtfertigen. 

Durch die Straffung mithilfe des PlasmaPen steht uns im Bereich von Ober- und Unterlid und auch im äußeren Augenwinkel ein minimal invasives Instrument zur Verjüngung und Straffung Haut zur Verfügung. Mithilfe des Stift förmigen PlasmaPen wird die Luft ionisiert und eine Plasmawolke knapp über der Hautoberfläche erzeugt. Als Reaktion zieht sich die Haut punktuell durch die Hitzeeinwirkung zusammen ohne direkt zu verbrennen. Die Folge ist eine sofortige Straffung des Gewebes und eine sich anschließende weiterführende Straffung im Rahmen der sich anschließenden Wundheilung. Auf diesem Weg können ein geringer Hautüberschuss korrigiert und kleine Fältchen geglättet werden. 

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine PlasmaPen Behandlung dauert circa 30-60 Minuten je nach der Größe des zu behandelnden Areals. Der Eingriff wird nach Auftragen einer hoch dosierten Creme mit Lokalanästhetikum durchgeführt.

Wann ist das Ergebnis der Behandlung zu erkennen? 

Durch die Behandlung entstehen kleine Wunden, die im Verlauf von circa 5 Tagen abheilen. Danach setzt die Straffung ein, die auf das Einwachsen von Kollagen zurückzuführen ist. Das Resultat der Behandlung ist daher nach circa 8-12 Wochen zu erwarten. 

Welche Komplikationen können auftreten? 

Nach dem Eingriff kommt es zu Schwellungen. Die Behandlung ist mit einer Lupenbrille durchzuführen, um ein Berühren der Haut und damit das Entstehen von Narben zu verhindern. 

Wann darf nicht behandelt werden? 

Ausschlusskriterien sind das Vorliegen von aktiven Hautkrankheiten wie z.B. Herpes sowie dunklem Hauttypen und der damit verbundenen gesteigerten Neigung zu Narbenbildungen. 

Gibt es Einschränkungen nach der Behandlung?

Nach dem Eingriff kommt es zu Schwellungen, die circa 3-4 Tage anhalten. Die Wundbeläge müssen von selbst abfallen und dürfen nicht abgekratzt werden. 

Privatpraxis Plastische und Ästhethische Chirurgie  

Köln

Neumarkt  36-38

50667 Köln

+49 (0)221 9865 2231

Hannover

Podbielskistraße 8

30163 Hannover

 +49 (0)511 9573 3248

Kempten

Poststrasse 5

87435 Kempten

+49 (0)831 9306 5597

Lemgo

Beratung

Pagenhelle 49

32657 Lemgo

+49 (0)5261-9432552