Nasenkorrektur ohne OP

Nasenkorrektur ohne OP

Die Nase befindet sich im Zentrum unseres Gesichts und damit auch im Zentrum der Aufmerksamkeit. Bereits kleinste Unregelmäßigkeiten in ihrer Form fallen daher auf. Viele Patienten sind unzufrieden mit ihrer Nasenform und schrecken aber dennoch vor einer aufwendigen Nasen​Operation zurück. Oder sie haben bereits eine Nasenoperation durchführen lassen aber sind mit dem Ergebnis nicht vollständig zufrieden, weil noch geringe Abweichungen oder Dellen vorliegen.

Mit einer nicht operativen Nasenkorrektur kann gerade dann ein gutes Ergebnis erzielt werden, wenn es sich um kleine Korrekturen handelt, die im Rahmen eines operativen Eingriffs schwer zu behandeln sind. Auch voroperierte Nasen können korrigiert werden. Allerdings gibt es auch Ausgangsbefunde, bei denen ganz klar einer operative Nasenkorrektur der Vorzug zu geben ist. Daher ist das persönliche Gespräch und die individuelle Befunderhebung gerade bei Nasenkorrekturen im Vorfeld des Eingriffs wichtig.

Zur Nasenkorrektur verwende ich MINT Fadenlift, um den Nasenrücken zu begradigen, Volumen zu schaffen oder die Nasenspitze anzuheben. Zur Reduktion des Nasengerüsts injiziere ich Kristallkortison.

​​

Mit welcher Zielsetzung sollte ich eine Nasenkorrektur durchführen?

Das Ziel einer nicht operativen Nasenkorrektur ist kosmetisch. Funktionelle Einschränkungen sowie sehr ausgeprägte Befunde sollten durch eine operative Nasenkorrektur oder Nasenseptumkorrektur behandelt werden.

Wie lange dauert eine Behandlung? 

Die Behandlung der Nase mit Kristallkortison oder Fäden dauert circa 30 -45 Minuten.

Wann ist das Ergebnis der Nasenkorrektur zu erkennen? 

Der vollständige Effekt ist nach Einspritzen von Kristallkortison nach circa 6 Wochen zu erwarten. Gegebenenfalls muss eine zweite Behandlung erfolgen. Bei Einlage von Fäden ist der Effekt sofort zu erwarten. 

Welche Komplikationen können auftreten? 

Bei unsachgemäßer Anwendung kann es nach nach dem Einspritzen von Kristallkortison zu Schäden am Knorpelgerüst und an der Haut kommen. Nach Einlage der Fäden kann es zu Infektionen, Perforation der Haut, sichtbaren Fäden unter der Haut, Über- und Unterkorrektur und freiliegenden Fadenenden kommen. Häufig kommt es zu kleinen Blutergüssen. 

Wann darf die Nasenkorrektur nicht verwendet werden? 

Ausschlusskriterien sind bei der Injektionen von Kristallkortison ein dünner Hautmantel und fehlendes oder gering ausgeprägtes Subkutangewebe. Ferner sind starke Vernarbungen kontraindiziert für die Einlage von Fäden. 

Gibt es Einschränkungen nach der Behandlung?

Nach der Behandlung können Sie sofort Arbeiten gehen und Make Up verwenden. 

Privatpraxis Plastische und Ästhethische Chirurgie  

Köln

Neumarkt  36-38

50667 Köln

+49 (0)221 9865 2231

Hannover

Podbielskistraße 8

30163 Hannover

 +49 (0)511 9573 3248

Kempten

Poststrasse 5

87435 Kempten

+49 (0)831 9306 5597

Lemgo

Beratung

Pagenhelle 49

32657 Lemgo

+49 (0)5261-9432552