Fettabsaugung Lipödem

Fettabsaugung auch bei Lipödem

Mit welcher Zielsetzung sollte ich eine Operation zur Fettabsaugung durchführen?

Durch Gewichtsschwankungen, Schwangerschaft und Alterungsprozesse entwickeln wir Fettdepots, die wir durch Diäten nicht mehr abnehmen können. Manche Krankheiten wie z.B. das Lipödem führen ebenfalls zu einer ausgeprägten und optisch wie auch funktionell störenden erheblichen Beeinträchtigung der Patienten. Auf der anderen Seite fehlt uns bei fortschreitendem Alter Volumen im Gesicht, an den Brüsten oder am Gesäß. 

Durch eine Liposuktion, die Fettabsaugung, kann das Fettgewebe gezielt an bestimmten Regionen des Körpers entfernt werden. Bei der operativen Fettabsaugung ist ein sehr präzises Entfernen der Fettdepots möglich. In diesem Aspekt ist die operative Fettabsaugung der Fettbehandlung durch Kälte oder der Fettwegspritze überlegen. Das gewonnene Fett kann aufbereitet und nach einem standardisierten Verfahren in Areale mit geringem Volumen injiziert werden. 

Wie lange dauert die Operation ? 

Eine Liposuktion mit oder ohne Fettransfer wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert zwischen 2 - 3 Stunden. Es kann nur eine auf circa 5l reines Fett begrenzte Menge in einem Eingriff abgesaugt werden, ob den Patienten nicht zu gefährden und eine gute Wundheilung zu ermöglichen. 

Wann ist das Ergebnis der Fettabsaugung und des Fetttransfers zu erkennen? 

Natürlich wird das Fettgewebe sofort entfernt und / oder eingespritzt. Allerdings kommt es nach dieser wie nach jeder Operation zu Schwellungen. Diese klingen erst nach mehreren Wochen vollständig ab. Daher ist mit dem endgültigen Ergebnis erst 2-3 Monate nach dem operativen Eingriff zu rechnen. 

Welche Komplikationen können auftreten? 

Wie bei jedem operativen Eingriff kann es auch bei der Liposuktion unter anderem zu Infektionen, Wundheilungsstörungen, Blutergüssen und Nachblutungen kommen. Über mögliche Operationsrisiken wird vor dem Eingriff in einem ausführlichen Gespräch umfassend hingewiesen. 

Gibt es Einschränkungen nach der Behandlung?

Nach dem Eingriff empfehlen wir eine Schonzeit von mindestens einer Woche einzuhalten und eine Thromboseprophylaxe mit Clexane oder Heparin anzuwenden. Kompressionskleidung sollte 8 Wochen getragen werden, um eine optimale Formung nach der Operation zu erreichen. Der Fadenzug kann nach circa 2-3 Wochen erfolgen. 

Privatpraxis Plastische und Ästhethische Chirurgie  

Köln

Neumarkt  36-38

50667 Köln

+49 (0)221 9865 2231

Hannover

Podbielskistraße 8

30163 Hannover

 +49 (0)511 9573 3248

Kempten

Poststrasse 5

87435 Kempten

+49 (0)831 9306 5597

Lemgo

Beratung

Pagenhelle 49

32657 Lemgo

+49 (0)5261-9432552